Verantwortungsvoller Umgang mit sedierenden Psychopharmaka bei Menschen mit Demenz – eine Videoreihe

Hier geht es zu einer dreiteiligen Vortragsreihe „Verantwortungsvoller Umgang mit sedierenden Psychopharmaka bei Menschen mit Demenz – weniger ist manchmal mehr“. Die drei Vorträge werden von Prof. Janine Diehl-Schmid, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, gehalten und sind für Pflegende in Langzeiteinrichtungen und ambulanten Wohngemeinschaften konzipiert.

Teil I der Vortragsreihe gibt einen Überblick über die Demenzen. Risikofaktoren und Ursachen werden erläutert, die Symptome und der Verlauf sowie die medikamentöse Behandlung mit Antidementiva werden dargestellt. (31:50 Minuten)

In Teil II der Vortragsreihe werden die bei dementiellen Erkrankungen auftretenden Verhaltenssymptome beschrieben und deren medikamentöse und nicht-medikamentöse Behandlung erläutert. Es werden die Besonderheiten der Arzneimitteltherapie im Alter dargestellt und die Wirkung und Nebenwirkungen der dämpfenden Arzneimittel, insbesondere der Antipsychotika (Neuroleptika), beschrieben. (35:31 Minuten)

Teil III der Vortragsreihe fokussiert auf den verantwortungsvollen Umgang mit dämpfenden Arzneimitteln. Es wird erläutert, warum es notwendig ist, regelmäßig zu prüfen, ob eine Reduktion bzw. ein Absetzen der dämpfenden Arzneimittel möglich ist, warum dies nicht regelhaft getan wird und wie ein Ausschleichen von Antipsychotika gut gelingen kann. Fallbeispiele veranschaulichen die theoretischen Inhalte. (26:35 Minuten)